Kostenlose Versandoption ab € 45,- (in DE)
Ausgesuchte, hohe Qualität - respektvoller Umgang
24h Lieferoption* (in DE)
Hotline +49(0) 40-328 45 255

Die energetische Reinigung – was hat das mit sich auf sich?

Die energetische Reinigung von Räumen und Orten

Wir sind allgegenwärtig von den verschiedensten, energetischen Einflüssen umgeben, die sich mitunter auf unser geistiges, spirituelles und auch physisches Wohlbefinden auswirken. Einige sensitive Menschen können störende Energien bewusst wahrnehmen, auf die meisten von uns wirken diese Energien jedoch auf einer subtilen Ebene ein. Es kann ungemein förderlich für die spirituelle Praxis und auch für das allgemeine Wohlbefinden sein, von Zeit zu Zeit einer energetische Reinigung der eigenen vier Wände und von speziellen Orten durchzuführen. Hierfür finden sich unterschiedliche Möglichkeiten, doch vor allem mit gezielten Räucherungen lassen sich negative Energien in Räumen und an bestimmten Orten effektiv beseitigen.

Wie können sich negative Energien auswirken?

Die Auswirkungen von negativen Energien sind ungemein breit gefächert und können beispielsweise zu einem Störfaktor für die Meditation und die spirituelle Praxis aber auch zu einer realen Gesundheitsgefährdung werden. Bereits die alten Kulturen und Naturvölker überall auf der Welt wussten von diesen Einflüssen der negativen Energien und daher finden sich in jeder Tradition verschiedene Rituale, die der Beseitigung der negativen Energien dienen. Die Naturvölker bedienen sich hierfür mitunter der gezielten Räucherung mit bestimmten Pflanzen und Harzen, da der Rauch aus Ihrer Erfahrung in der Lage ist, den Einfluss der negativen Energien zu durchbrechen und zu negieren. Selbst die katholische Kirche greift mit der Verbrennung von Weihrauch auf derartige Räucherungen zurück, die zeitgleich als Opfergabe und als energetische Reinigung dienen.

Welche Kräuterräucherungen für die energetische Reinigung?

In nahezu jedem Breitengrad findet sich mindestens ein Gewächs, welches im Rahmen einer Räucherung eine energetische Reinigung bewirkt. Die Naturvölker verwenden hierfür natürlich regional anzutreffende Gewächse aus ihrer näheren Umgebung, doch auch der Handel mit reinigendem Rächerwerk wird bereits seit vielen Jahrhunderten aktiv betrieben. Für eine energetische Reinigung können daher alle möglichen Kräuter, wie der weiße Salbei und weitere Salbeiarten, Lavendel, Rosmarin und Kampfer sowie verschiedene Nadelgehölze, wie der Wacholder oder die Zeder und natürlich auch das Weihrauchharz eingesetzt werden.

Wann empfiehlt sich eine reinigende Räucherung?

Räucherungen für die energetische Reinigung können sehr gut regelmäßig durchgeführt werden, um die positive Energie in den Räumen und an den jeweiligen Orten zu erhalten. Grundsätzlich empfehlen sich energetische Reinigungen nach überaus belastenden Ereignissen, nach Krankheit, bei einem Neueinzug in eine Wohnung, nach einem Streit und in Zeiten mit einem hohen Stressaufkommen. Auch begleitend zu der regelmäßigen spirituellen Praxis kann eine energetische Reinigung sehr hilfreich sein und die Tiefe der Meditation fördern. Energetische Reinigungen fördern spürbar das Wohlbefinden und schaffen ein angenehmes und positives Klima in jedem Raum.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.